Mentaltraining

Praxis - Thomas Auer

Lebensberatung und Naturheilpraxis - Thomas Auer

Das Mentaltraining

Das Mentaltraining

Mit Mentaltraining ganz konkret bestimmte Bereiche, Richtungen, Ziele steueren.
Eigene Stärken die man Erkennt fördern, ausbauen und perfektionieren.
Defizite die einem Stören abmildern oder auflösen.
Schwächen neutralisieren oder gar auflosen.
All dies und viel mehr ist mit Mentaltraining möglich.
Vorausgesetzt, man wendet das richtige Mentaltraining an.
Ich werde hier nachfolgend ein paar Informationen rund um das Mentaltraining und wie ich es bei mir, in meiner Praxis anwende, geben.

Mentaltraining - Das Wirkungsprinzip

Das Mentaltraining ist vom Prinzip her sehr einfach.
Sowohl zum erlernen, wie auch in der Anwendung.
Anfangs braucht es einzig etwas Disziplin, es regelmässig anzuwenden, sozusagen zu Üben.
Sobald man es in seinem Leben integriert hat, läuft es von selbst.
Bzw. man kann sehr schnell und spezifisch auf Situationen eingehen, die man durch Mentaltraining beeinflussen möchte.
Kurz umschrieben kann man sagen: Mentaltraining ist ein Werkzeug, um die Konzentration im mentalen Bereich zu stärken. Einzelne Bereiche hervorzuheben oder zu schulen.
Ebenso wirken die Mechanismen des Mentaltrainings auf universeller Ebene.
Somit lassen sich ganz explizit verschiedenste Punkte im Leben beeinflussen.
Dies sowohl bestimmte Einflüsse die von aussen auf einem einwirken, also von der Umgebung her auf einem Einfluss haben, genau so wie eigene Einflüsse, z.B. eigene Blockaden.
All dies kann gesteuert, verändert und / oder aufgelöst,werden.

Ein Leitspruch meiner Lebensberatung und dem Mentaltraining ist: Steuern Sie Ihr Leben und nicht umgekehrt.
Sie sind der Gestalter in Ihrem Leben.
Dies ist durch die holistischen Aspekte die auf allen Ebenen meiner Arbeit wirken möglich.
Und auch Sie können diese Aspekte für sich nutzen!

Mentaltraining bei Isonatura Thomas Auer, Beitragsbild Nr.1

Wer nutzt Mentaltraining?

Das Mentaltraining wird schon Jahrtausende in diversen Kulturen auf die eine oder andere Art eingesetzt.

Mentaltraining ist eine eher neuere Bezeichnung für die Technik des Fokusierens.
Besonders konkret eingesetzt und ausgearbeitet wurde es in unserer Zeit für Astronauten.
Die Voraussetzungen für Weltraumflüge bzw. den Aufenthalt auf einer Raumstation wie der ISS, erfordern auch heutzutage noch eine ausgeprägte mentale Stärke.
Die Ersten waren die Russen, welche das Mentaltraining eingesetzt haben. Sodann auch sehr rasch die NASA und auch die ESA .

Aber nicht nur in der Raumfahrt, sondern auch im Sport wird Mentaltraining schon lange eingesetzt.
Viele Spitzensportler setzen Mentaltraining ein. Besonders um sich auf den “entscheidenden Moment” zu fokussieren, so, dass wenn die Leistung abgerufen werden muss, diese auch zu 100% vorhanden ist.
Um sich mental auf einen Wettkampf einzustellen oder das Training durchzuziehen.
Den Geist auf die körperliche Herausforderung vorzubereiten.

In welchen Bereichen kann ich das Mentaltraining nutzen?

Natürlich kann man das Mentaltraining nicht nur im Spitzensport oder der Raumfahrt einsetzen, sondern auch im normalen Leben.
So z.B. die eigenen Stärken trainieren.
Im Berufsleben z.B. bei Verhandlungen, oder bei Aufgaben wo man besonders konzentriert sein muss.
Oder auch als Schüler in der Schule den Erfolg steigern oder Prüfungs-Lampenfieber abbauen, usw.

Aber auch um die eigene Lebensführung in die Hand nehmen zu können um das eigene Leben zu beeinflussen, zu lenken und zu steuern. Auch um Ziele in Gesundheit, Familie und für sich selbst zu erreichen. In all diesen Bereichen und noch vielen mehr, ist Mentaltraining genau richtig.
Und, dies richtig angewendet, in einem harmonischen Konsens mit den universellen Gesetzmässigkeiten.
Dafür ist das Mentaltraining prädestiniert.
Mentaltraining ist in der Lage, das Leben zu verändern!
Ich darf an dieser Stelle mit gutem Gewissen berichten, dass ich in den 30 Jahren in denen ich in der Lebensberatung arbeite, zusammen mit meinen Kunden schon einige Erfahrungen machen durfte, welche geradezu fantastisch sind.

Ein Beispiel aus der Praxis des Mentaltraining 's

Ohne ins Detail gehen zu können, darf ich hier von einem Beispiel erzählen, wo mich eine Person angerufen hat, die in höchstem Masse verzweifelt war. Alles ging „den Bach runter“, wie diese Person mir erzählte.
Das ganze Leben, die Umstände, waren reines Chaos.
Nachdem mir diese Person in dem Gespräch die Lebensumstände geschildert hatte und mir ihre Verzweiflung kund getan hat, hatte ich einen Überblick über die Situation.
So kam für mich sofort der Gedanke, dass dieser Person das Mentaltraining helfen wird. So habe ich das Mentaltraining erwähnt und dieser Person über die Möglichkeiten berichtet.

Einen Tag nach diesem Gespräch hat mich diese Person wieder angerufen und hat mir gesagt, dass sie es mit dem von mir erwähnten Mentaltraining probieren wolle.
Explizit sagte sie: „Ich möchte es probieren, zu verlieren habe ich nichts, es kann nicht noch schlimmer werden als es jetzt schon ist.“
So haben wir angefangen mit dem Mentaltraining zu arbeiten.
In diesem Falle in mehreren Schritten, sprich in einigen Telefonsitzungen in welchen ich dieser Person nach und nach, Schritt für Schritt das Mentaltraining erklärte.
Wir haben gemeinsam geübt und aufkommende Fragen ausgeräumt.

Nach wenigen Tagen merkte ich persönlich bereits die ersten Veränderungen.
Die besagte Person konnte dies aus ihrer Sicht noch nicht wirklich feststellen. Doch für mich war klar, dass bereits „etwas“ passierte und dass das Mentaltraining verschiedenes in Bewegung setzte.
Etwas später, so in der zweiten Woche ungefähr, ist dann auch dieser Person aufgefallen, dass sich gewisse Dinge „ergeben“ haben.
Anfangs aus verständlichen Gründen noch misstrauisch, nahm diese Person an, dass es eher Zufall war. Jedoch arbeitete sie unermüdlich mit dem Mentaltraining weiter.
Dann merkte die Person, dass nun plötzlich doch etwas viele „Zufälle“ passierten und einiges in Bewegung kam.

Nach ca. 3 Wochen intensiver, disziplinierter Arbeit stellte die Person dann auch fest, dass sich die Abläufe automatisierten.
Damit war dann für diese Person der anstrengendste Teil geschafft. Nämlich das disziplinierte sich selbst kontrollieren ob alles ordnungsgemäss abläuft im Alltag und im Mentaltraining.
Jetzt konnte die Person anfangen, ganz konkret Dinge zu verändern. Lebensumstände und Situationen an sich ziehen, welche dem Vorankommen helfen. Andere welche hinderlich sind, von sich „weg zu stossen“. Innerhalb eines halben Jahres hat diese Person, ihr Leben um 180° gewendet.
Aus der Person, welche keinen Mut mehr hatte, sich und das Leben bereits aufgegeben hatte, und nicht mehr weiter leben wollte, war eine lebensfrohe, aufgestellte, positive Person hervorgegangen. Jemand welche nun das Leben steuerte, und zwar dort hin wo sie es wollte.
Ohne dabei jemand anderem etwas weg zu nehmen oder jemanden zu dominieren. Das ist das Schöne am richtig angewandten Mentaltraining. Man bekommt viel, ohne dass man dabei einen anderen schädigen, ihm was wegnehmen oder ihn unterdrücken würde.
Natürlich hatte diese Person noch nicht alle Schwierigkeiten total aufgelöst und aus dem Weg geräumt.
Wie sagt man so schön: „Das Leben hat so viele Überraschungen parat, dass einem die Arbeit nie ausgeht…“
Aber diese Person hat alles was ihr den Lebensmut genommen hat und alles was so sehr belastend und erdrückend war, mit Hilfe des Mentaltrainings abgestreift. Sie hat sich total neu ausgerichtet. Dann nach einem halben Jahr stimmte die Ausrichtung – oder man könnte auch sagen die Fliessrichtung – der Energie und das Leben kehrte sich total zum Guten.
Und das in dieser kurzen Zeit!

Diese Person sagte damals zu mir: »Es ist das erste Mal in meinem Leben, dass ich weiss, wie sich richtig leben überhaupt anfühlt. Und es ist wunderbar…«
Bei dieser Person kam natürlich durch die komplette Umstrukturierung der Energie in jedem Bereich des Lebens etwas Neues und Wundervolles dazu oder zurück.
Körperlich die Gesundheit und das Wohlbefinden. Beruflich ein neuer Job der Spass machte. Obwohl die Person schon in einem Alter war, wo es schwieriger scheint einen neuen Job zu bekommen.
Das Auflösen einer belastenden Partnerschaft und das „sich befreien“ aus dieser Verbindung. Dafür im Gegenzug, neue Freunde und Bekannte, neue Kontakte zu gewinnen und neuen Menschen zu begegnen.
Und was auch erfreulich dazu kam war ein ganz neues Verhältnis zu den eigenen Kindern zu erfahren.
Alles hat sich ins Positive verkehrt.

Nach wie vor war diese Person voller positiver Energie und es hat sich noch viel mehr in ihrem Leben verbessert als zuvor schon.
Diese Person sagte mir, dass sie nie wieder einen Tag ohne Mentaltraining leben möchte.

Wie bzw. wo kann ich das Mentaltraining lernen?

Zum Einen kann das Mentaltraining in der Praxis in Sitzungen erlernen. Aber genauso gut kann man es zum Anderen auch am Telefon durch meine Anleitung lernen.
Es ist ein Vorteil, dass man das Mentaltraining sehr gut über Telefonsitzungen erlernen kann, so dass man nicht unbedingt extra in der Praxis vorbeikommen muss.
Dadurch entfallen die Anfahrtskosten und der Zeitaufwand für den Weg. Und die Sitzung über das Telefon ist gleich teuer, wie direkt in der Praxis.
So habe ich im Laufe der letzen Jahre viele, viele Klienten über den Weg der telefonischen Lebensberatungssitzung in das Mentaltraining eingeführt. Diese Leute arbeiten oft, bis heute, sehr erfolgreich mit dem Mentaltraining.
Das Thema Mentaltraining nimmt also bei den telefonischen Sitzungen einen durchaus wichtigen Platz ein.

Ich kann hier ganz klar sagen, dass die Technik des Mentaltrainings IMMER funktioniert. Wenn kein Erfolg einsetzt, hat es immer mit zwei möglichen Faktoren zu tun.
Entweder macht der Anwender, obwohl er fleissig dran ist, einen grundlegenden Fehler in der Ausführung. Dies kann man in einem Gespräch herausfinden und korrigieren.
Oder aber, der Anwender ist einfach zu wenig diszipliniert. In diesem Falle kann ich dann auch nicht helfen. Und der Anwender ist in dem Falle auch selbst schuld, wenn er nicht zum Erfolg gelangt.

Eine persönliche Sitzung in der Praxis oder in einer telefonischen Sitzung, ist die Grundvoraussetzung, um Ihnen das Mentaltraining näher zu bringen. Um Ihnen die Methodik zu erklären und die Vorgehensweise auszuarbeiten.
Dazu ist ein Zeitaufwand von ca. 1,5 bis 2,5 Stunden  einzuplanen.
Der Zeitaufwand ist je nach dem, was für Themen Sie fürs Mentaltraining einplanen möchten entsprechend differenziert.
Es gilt der normale Stundenansatz in der Praxis von Fr.150.00 pro Stunde.

Zu einer persönlichen individuellen Einzelsitzung gehören folgende Punkte:

  • Hintergrundwissen, Erklärungen, warum das Mentaltraining wirkt.
  • Wann, wie und wo kann man es Anwenden.
  • Infos zur Aktivierung und Verbesserung Ihrer persönlichen Leistungsfähigkeit
  • Infos zur Anwendung des Mentaltrainings in Ihrem Berufs- und Privat- Alltag
  • Infos wie Sie Ihre mentalen Fähigkeiten stärken.
  • Formulierung Ihrer persönlichen Ziele: So dass Sie lernen, wie genau die Vorgehensweise ist, um richtig zu Formulieren. Um dann in Zukunft selbständig mit dem Mentaltraining arbeiten zu können.

Auf Wunsch werden Sie natürlich auch nach diesem persönlichen „Individualeinführungskurs“ ins Mentaltraining, von mir weiter betreut.

Weitere Hilfsmittel

Ich stelle oft auch zusätzlich, individuelle Arbeits-CDs her, mit denen man dann auf Dauer arbeiten kann. Besonders zur anfänglichen Unterstützung oder später wenn gewünscht für ein bestimmtes Thema, ist die CD ein probates Hilfsmittel.
Denn am Anfang empfinden es viele auch als erleichternde Unterstützung, wenn man während dem Mentaltraining nicht so viel nachdenken muss, um alles richtig zu machen. Es ist vorteilhafter, wenn man sich bequem hinsetzen oder hinlegen kann und dann mit Hilfe des Tonträgers für sich arbeiten kann.
Das Schöne ist, man kann so oft man möchte, mit so einem Tonträger arbeiten. Es gibt also keine „Überdosis“ wenn man das Mentaltraining fleissig praktiziert.

Natürlich ist es nicht zwingend notwendig, dass man mit einer solchen CD arbeitet. Grundsätzlich kann man auch alles selbst umsetzen, sobald man die Grundprinzipien des Mentaltrainings beherrscht und intus hat.
Doch möchte ich an dieser Stelle einfach darauf hinweisen, dass es die Möglichkeit gibt, auch zusätzlich noch mit einem Tonträger zu arbeiten.
Das Schöne ist, durch diese Möglichkeiten, kann ich das Mentaltraining wirklich individuell auf Sie abgestimmt zusammenstellen.
So können Sie bei fleissigem Arbeiten mit dem Mentaltraining, optimal profitieren.

Übrigens, wenn ich hier schreibe CD, ist noch zu erwähnen, dass es natürlich heute auch die Möglichkeit gibt, den Tonträger als mp3 -Datei auf einem Stick zu liefern. Aber da die CD nach wie vor das am häufigsten gewählte Medium für Tonträger ist, benutze ich diese Bezeichnung.

Zum Abschluss sei gesagt:

„Mental“ kommt aus dem Lateinischen und bedeutet; geistig / gedacht / in der Vorstellung vorhanden. Mentaltraining ist demnach ein Training des Geistes.
Geist ist aber nicht Verstand!

Dieser Punkt wird oft verwechselt!
Dadurch wird das Mentaltraining falsch eingesetzt bzw. ist im Ansatz falsch. Und das führt zu Misserfolg.
Es geht grade darum den Geist im Sinne des Unterbewusstseins und der inneren, zu teil werdenden Führung zu aktivieren und mit dem Aussen zu verbinden.
So wird durch die Schaffung der inneren Resonanz, das äussere Leben verändert.
Und dies oft unsagbar schnell.
Richtig angewendet selbstverständlich zum Positiven.
Mit dem Mentaltraining setzt man die universell gültigen, geistigen Gesetzmässigkeiten in Gang. Und das »Uhrwerk« des Lebens beginnt zu laufen wie eine zuverlässige Schweizer-Uhr.
Die tägliche Anwendung des Mentaltrainings bringt auf unendlich vielen Gebieten im Leben sehr grosse Vorteile und hilft einem, das Leben selbst zu steuern! Die Richtung und Abläufe im eigenen Leben ganz klar zu beeinflussen und zu lenken. Meist sogar zu bestimmen.
Nutzen Sie dieses einfache und doch so effiziente Werkzeug auch für sich.

Jetzt mit dem Mentaltraining beginnen!!

Rufen Sie mich jetzt an, oder nehmen Sie online mit mir Kontakt auf.
Hier die Möglichkeiten: